Home > Visual Basic Classic > Windows > Computernamen ermitteln

Computernamen ermitteln

Veröffentlicht am 25.07.2008 von Sebastian Krogolewski

Artikelinformationen

Sprache:
Visual Basic 6
Datenbank:
keine

Artikel speichern

del.icioMister WongGoogleLinkarenaYiggSpurlFurl

Artikel bewerten

Bewertng:4.50 / 5 (2 mal bewertet)

Über die Win API Funktion GetComputerNameA aus der Kernel32.Dll gibt Windows die Möglich den aktuellen Computernamen zu ermitteln.

 

GetComputerNameA als getComputerNameAPI aus der Kernel32.Dll einbinden.

1
2
Private Declare Function GetComputerNameAPI Lib "kernel32" Alias "GetComputerNameA" (ByVal lpBuffer As String, _
    ByRef nSize As Long) As Long

 

GetComputerNameA erwartet 2 Parameter:

lpBuffer: Zeiger auf reservierten Speicher wo der ermittelte Computername zurückgeliefert wird.

nSize: Zeiger auf eine Adresse, die die Anzahl der Zeichen im Puffer vor dem Funktionsaufruf sowie danach die Anzahl der Zeichen, die tatsaächlich kopiert wurden, enthält. Das Terminierungszeichen wird dabei nicht berücksichtig.

 

Rückgabewert:

0: Wenn die Funktion Fehlgeschlagen ist.

1: Wenn die Funktion den Computernamen erfolgreich ermitteln konnte.

 

Konstanten:

1
Const MAX_COMPUTERNAME_LENGTH As Long = 15

 

VB Funktion
1
2
3
4
56
7
8
9
1011
12
Public Function getComputerName() As String
Dim strName As String
Dim lenName As Long
Dim RetVal As Long
 strName = String$(MAX_COMPUTERNAME_LENGTH + 1, 0)
lenName = Len(strName)
RetVal = GetComputerNameAPI(strName, lenName)
If (RetVal = 1) Then
    getComputerName = Left$(strName, lenName)End If
End Function

Downloads

Suchbegriffe

VB6, Visual Basic, Computernamen, Computernamen ermitteln, GetComputerName

Suche