Home > Visual Basic Classic > Dateisystem > Laufwerksbezeichnung ändern, setzen, löschen

Laufwerksbezeichnung ändern, setzen, löschen

Veröffentlicht am 04.09.2008 von Sebastian Krogolewski

Artikelinformationen

Sprache:
Visual Basic 6
Datenbank:
keine

Artikel speichern

del.icioMister WongGoogleLinkarenaYiggSpurlFurl

Artikel bewerten

Bewertng:5.00 / 5 (2 mal bewertet)

In diesem Artikel wurde gezeigt, wie man die Laufwerksbezeichnung ermitteln kann. Jetzt wird gezeigt, wie man diese ändert, setzt bzw. löscht. Mit der Win API Funktion SetVolumeLabelA bzw. SetVolumeLabelW aus der Kernel32.Dll kann man die Laufwerksbezeichnung setzen, ändern oder auch löschen.

 

Einbinden der Win API Funktion SetVolumeLabelA bzw. SetVolumeLabelW als SetVolumeLabelAPI aus der Kernel32.Dll:

1
2
Private Declare Function SetVolumeLabelAPI Lib "kernel32" Alias "SetVolumeLabelA" ( _
    ByVal lpRootPathName As String, ByVal lpVolumeName As String) As Long

 

SetVolumeLabelA erwartet 2 Parameter:

lpRootPathName: Wurzelverzeichnis eines Laufwerks, dessen Bezeichnung geändert werden soll. Ein abschließendes Backslasch wird benötigt. Wenn der Parameter NULL ist, dann wird das Wurzelverzeichnis des aktuellen Laufwerks verwendet.
lpVolumeName: Neue Bezeichnung des Laufwerks. Wenn der Paramter NULL ist, wird die aktuelle Laufwerksbezeichnung gelöscht.

 

Rückgabewert:

Bei Erfolg: Wenn die Funktion erfolgreich ausgeführt wurde, liefert die Funktion einen Wert !0 zurück.
Bei Fehlschlag: Wenn die Funktion fehlschlägt, liefert die Funktion den Wert 0 zurück. Mit GetLastError können weitere Informationen zum Fehler ermittelt werden.


VB Funktion
1
2
3
4
Public Function setVolumeLabel (ByVal DriveLetter As String, ByVal NewVolumeLabel As String) As Boolean
 
setVolumeLabel = (SetVolumeLabelAPI(Left$(DriveLetter, 1) & ":\", NewVolumeLabel) <> 0)
End Function

 

Hinweis:

Der Laufwerksbuchstabe kann auch als komplette Pfadangabe übergeben werden. Die Funktion ermittelt dann das Wurzelverzeichnis des Laufwerks automatisch. Übergibt man an den Parameter NewVolumeLabel einen vbNullString, wird die aktuelle Lauwerksbezeichung gelöscht.

Downloads

Suchbegriffe

VB6, Visual Basic, SetVolumeLabel, SetVolumeLabelA, SetVolumeLabelW

Suche